Friedenstauben, Blumenwerfer und Nofretete mit Gasmaske – ein 14km Street-Art-Workshop

1. Juli 2014

Am letzten Juni-Wochenende 2014 veranstaltete 14km einen Street-Art-Workshop mit dem Titel “Gegen Ausgrenzung! Mit Street Art Mauern überwinden und Brücken bauen“. Der Workshop fand statt in Kooperation mit dem ägyptischen El Takeiba Centre for Artistic and Cultural Development und dem Jugendclub Feuerwache sowie dem YAAM (beide Friedrichshain) und hatte zum Ziel, den jungen Teilnehmenden (im Alter von 13-17 Jahren) einen modernen und künstlerischen Weg zu zeigen, um gegen Umstände und Gegebenheiten zu protestieren, die sie ablehnen, und sich für Veränderung stark zu machen. Gleichzeitig sollten die Teilnehmenden etwas über die Rolle von Street-Art als politischem Instrument in den Arabellionen erfahren.

Der erste Workshop-Tag begann am Jugendclub Feuerwache mit einer Einführung über Graffiti und seiner Rolle in den arabischen Protestbewegungen, mit Beispielen von bekannten Graffitibildern und Stencils aus Ägypten und Tunesien (Klicke hier für das Handout). Anschließend zeigte der professionelle Graffiti-Sprayer Pjotr Obuchoff den Jugendlichen, wie man einen eigenen Stencil kreiert, der dann auch gleich auf Holzplatten ausprobiert werden konnte. Die Teilnehmer/innen arbeiteten Seite an Seite und hatten viel Spaß mit dem multikulturellen 14km-Team, bestehend aus Menschen aus Frankreich, Ägypten, Großbritannien und Deutschland, und Ahmed Hassen vom El Takeiba Center in Kairo (Ägypten), der gerade im Rahmen eines Anna Lindh Austausch-Stipendiums bei 14km zu Besuch ist. Wir beendeten den Abend mit einem schönen open-air-Grillfest vor dem Jugendclub.

Der zweite Tag begann mit einem Spaziergang an der Berliner Mauer, wo sich die jungen Teilnehmenden mit einem „Mauer-Quiz“ dem berühmten Symbol für die deutsche Teilung und den darauf befindlichen Graffitis auf spielerische Weise näherten. Danach waren alle bereit, ihre Stencils fertigzustellen und mit dem Sprayen loszulegen, und wir hatten das Glück, einen „autorisierten Graffitibereich“ in Form einer Mauer für den Workshop zur Verfügung zu haben – dank der Großzügigkeit des Beachclubs YAAM, der sich in der Nähe der East Side Gallery befindet. Dort sprühten dann alle ihre Stencils und Tags und sogar einige „Styles“ (Graffiti-Schriftzüge), und nicht wenige waren positiv überrascht von der effektiven Stencil-Technik, die selbst die eher Untalentierten unter uns sehr schnell zur Erschaffung beeindruckender künstlerischer Werke befähigte. Somit endete der Tag mit einem äußerst farbenfrohen Ergebnis und vielen glücklichen Gesichtern, und einem 14km-Team, das stolz ist, sowohl die künstlerischen als auch die interkulturellen Ziele des Workshops erreicht zu haben.

Weitere Fotos sind auf unserer Facebook-Seite zu finden.

 

IMG_20140629_155322 IMG_20140629_152036 IMG_20140629_155410 IMG_20140629_151657 IMG_20140628_143006 IMG_20140628_141528 IMG_20140628_144036 IMG_20140628_151754 IMG_20140629_151640 IMG_20140628_141508 IMG_20140628_133400 IMG_20140628_131859 IMG_20140628_131833 IMG_20140628_141447 IMG_20140628_134850IMG_20140628_133424

Dies ist ein Projekt des Lokalen Aktionsplans Friedrichshain-KreuzbergLogokombination

On the last weekend of June 2014 a Street Art Workshop under the title of “Against Exclusion! Transcending walls and building bridges via Street Art” took place in Berlin-Friedrichshain. It was held by 14 km in cooperation with the Egyptian El Takeiba Centre for Artistic and Cultural Development, the youth club Jugendclub Feuerwache and the beach club YAAM (both in Friedrichshain) in an endeavor of showing the young participants ranging from the age of 13 to 17 a modern and artistic way of protesting and commenting on life conditions that they might dislike or be critical of.

The workshop has been a complete success as the participants received the content through an active learning methodology and supporting material; our main rationale was showing the participants how can they reject something yet be ready to express this view through art and painting. At the same time, the participants had the chance to familiarise themselves with the role of street art as a political instrument in the so-called „arabellions“.

The first day started at the youth club with an introduction about graffiti and its role in the Arab protest movements with examples of different graffiti paintings and stencils from the Egyptian and Tunisian revolutions. It was followed by a workshop where the participants were taught by a professional graffiti artist (Pjotr Obuchoff) how to make their own stencils and try them out on wooden plates. They were working side by side and had lots of fun with the multicultural team of 14km, including members from France, Egypt, Great Britain, and Germany, and Ahmed Hassen from the El Takeiba Center in Egypt, who is visiting 14km via an Anna Lindh exchange scholarship. We finished in the evening with a nice open air barbeque at the youth club.

The second day started with a joint walk along the Berlin wall, where the young participants approached the famous symbol of the German separation and the graffiti paintings of the East Side Gallery by means of a “Wall-Quiz”. On arrival, everyone was ready to finish cutting their stencils and embark on the spraying part and we had the luck to have an “authorized graffiti area” in form of a wall available for the workshop, thanks to the generosity of the YAAM beach club which is located close to the East Side Gallery of the Berlin wall. There, everyone started spraying their own stencils, tags, and even some styles, with some being positively surprised by the rewarding stencil technique which enables even the less talented ones among us to produce impressive artistic outcomes very quickly. Thus, the day ended with an extremely colorful outcome and many happy faces, and with a 14km team proud to have achieved both our artistic and intercultural aims.

More photos are available on our Facebook page.

 

IMG_20140628_134850 IMG_20140628_133424 IMG_20140628_141508 IMG_20140628_133400 IMG_20140628_131859 IMG_20140628_131833 IMG_20140628_141447 IMG_20140628_141528 IMG_20140628_143006 IMG_20140628_144036 IMG_20140628_151754 IMG_20140629_151640 IMG_20140629_155410 IMG_20140629_155322 IMG_20140629_152036 IMG_20140629_151657

This is a project of the Local Action Plan (‚Lokaler Aktionsplan‘) Friedrichshain-Kreuzberg

Logokombination


Tunesien – Ein Land auf der Suche nach seiner Identität Kurzfristig: Praktikumsplatz bei 14km e.V. (Berlin) vom 4. August bis 30. September 2014
Tunesien – Ein Land auf der Suche nach seiner Identität
Kurzfristig: Praktikumsplatz bei 14km e.V. (Berlin) vom 4. August bis 30. September 2014


Reply





|